Smartphone vor Diebstahl schützen – Von der Diebstahlversicherung bis zur App

 

Heutige Smartphones kosten unter Umständen ein kleines Vermögen. Trotzdem tragen wir sie unachtsam in Handtaschen, nicht gesicherten Hosentaschen oder legen sie neben uns auf den Tisch, wenn wir uns hinsetzen. Diese Unachtsamkeit gepaart mit der handlichen Größe macht sie zur idealen Beute für Diebe, und das nicht nur im Ausland. Doch wie kann man sein Handy vor Diebstahl schützen? Es gibt einige Apps, die zwar den Diebstahl nicht verhindern können, aber im Falle eines Falles dabei helfen, das geliebte Smartphone wieder aufzuspüren oder den Dieben die Benutzung erschweren.

 

Diebstahlversicherung für Smartphones

 

 

Einige Versicherer wie traumschutz bieten spezielle Diebstahlversicherungen nur für Smartphones an. Dabei wird oft zwischen dem Einbruchsdiebstahl und dem Einfachen Diebstahl unterschieden.

 

Der Einbruchsdiebstahl liegt vor, wenn in einem abgegrenzten Bereich bei Überwindung eines Hindernisses eingedrungen wird. Der klassische Einbruchsdiebstahl ist der Hauseinbruch (bei verschlossener Tür). Der einfache Diebstahl liegt hingegen vor, wenn das Smartphone aus Räumen entwendet wird, die nicht verschlossen sind. Vor allem für Menschen die viel unterwegs sind, lohnt sich eine Diebstahlversicherung.

 

Anti-Diebstahl-Apps - Das können die Programme

 

 

Egal, für welche der zahlreichen Anti-Diebstahl-Apps man sich entscheidet, im Kern handelt es sich dabei um Programme, die nicht den Diebstahl verhindern, sondern dabei helfen sollen, das verlorene Smartphone wieder aufzuspüren. Dafür meldet man sich auf einer speziellen Webseite an und kann dank des integrierten GPS-Chips die Position des Handys auf wenige Meter genau bestimmen. Selbstverständlich sollte man nach erfolgreicher Ortung niemals versuchen, den Dieb selber zur Strecke zu bringen, sondern dies der Polizei überlassen. Die hat dafür einen relativ einfachen Job und in manchen Fällen erhält man sein Smartphone nach wenigen Stunden zurück. Einige Apps bieten darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten, den Dieben das Leben zu erschweren, beispielsweise durch das Anschalten des Klingeltons oder das Schießen von Fotos in bestimmten Abständen. Einziger Nachteil solcher Software: Das Handy muss angeschaltet und im Netz angemeldet sein. Sonst funktioniert leider nichts.